Aktuelles und Presseberichte

In der Freiheit klarkommen

Neues Gruppenangebot der Christophorus-Gesellschaft für Männer aus der JVA

Würzburg. Wenn er rauskommt, will er als erstes etwas für seinen Sohn kaufen. Ein ganz tolles Spielzeug. Das richtig was kosten darf. Als Leonhard S. in die Justizvollzugsanstalt (JVA) kam, war sein Sohn noch ein Baby. Drei Jahre ist der kleine Mann jetzt alt. Noch drei Monate, dann wird er ihn wieder sehen. Leonhard S. freut sich sehr auf die Freiheit. „Was draußen alles auf ihn zukommt, ist ihm zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht richtig klar“, meint Werner Schühler von der...

Walter Ehmann führt


Der Würzburger Polizeidirektor Walter Ehmann zeigt seine neue Dienststelle. Interessiertes Publikum – Leitungen und Geschäftsstelle der Christophorus GmbH – zeigt sich sehr beeindruckt.
 
Vom Haftraum bis zur erkennungsdienstlichen Bearbeitung durften wir einen Blick hinter die Kulissen des denkmalgeschützten Hauses werfen, in dem sich nach jahrelangen Planungen und Baumaßnahmen eine top-moderne Polizeidienststelle befindet. Ebenso eindrucksvoll ist der sensible Umgang mit unserer Würzburger...

Pat Christ und der Würzburger Friedenspreis


Die freie Journalistin Pat Christ erhält in diesem Jahr den Würzburger Friedenspreis. Das Friedenspreiskomitee hob ihr Engagement für den sozialen Frieden in der Region hervor. Sie wirbt in ihren Artikeln für Menschen, die in der Gesellschaft am Rande stehen, verzweifelt sind. Weil sie arm, beeinträchtigt oder ausgegrenzt sind. Auch in einer vordergründig friedlichen Zivilgesellschaft wie in Würzburg ist es zwingend notwendig bei den Recherchen hinter die Kulissen zu blicken.
Die Leitung der...

„Keiner darf weggedrängt werden“

Wärmestube stand im Mittelpunkt des diesjährigen Christophorus-Tags

Würzburg. In den allerersten Tagen nach der Öffnung hielt sich der Andrang in Grenzen. „Wo bleiben die Besucher bloß?“, fragte sich das Team der Würzburger Wärmestube 1997. An Plätzen, wo sich wohnungslose Menschen aufhielten, machten die Mitarbeiter auf die neue Anlaufstelle aufmerksam. Bald sprach sich herum, wie offen, herzlich und ganz ohne Gängelei es hier zugeht. Heute könnten sich die Besucher „ihre“ Wärmestube nicht mehr aus Würzburg wegdenken, wurde bei der Jubiläumsfeier am Montag...

Abtauchen und alles vergessen

Würzburger Johann-Weber-Haus half Benedikt G. auf seinem Weg aus der Spielsucht

Würzburg/Partenstein. Dass das Spielen ein Problem für ihn ist, und zwar ein gewaltiges, sah Benedikt G. jahrelang nicht ein. In die virtuelle Spielwelt abzutauchen, erlebte er vielmehr als beglückend. „Erst bei meinem dritten Aufenthalt im Johann-Weber-Haus machte es bei mir im Kopf ‚Klick’“, erzählt der 37-Jährige. Über die Einrichtung der Christophorus-Gesellschaft gelang es ihm auch, einen Suchtbehandlungsplatz zu bekommen. Derzeit lebt Benedikt G. im „Haus Hirtenhof“ in Partenstein. Vor...

„Raus aus der Stadt, rein in die Natur“


Der Förderverein Wärmestube förderte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Purer Aktionismus“ den Besucherinnen und Besuchern der Wärmestube einen Ausflug zur Greifvogelauffangstation Würzburg am Schenkenturm. Karl-Josef und Christine Kant gaben den Gästen interessante Einblicke in die Arbeit eines Falkners sowie spannende Informationen über die Lebensweise eines Greifvogels. Große Begeisterung zeigte sich vor allem bei einer beeindruckenden Flugvorführung. Mutige Gäste konnten sogar selbst einen...

Himmlisch geborgen

Studentinnen erarbeiten mit Gästen der Wärmestube Ausstellung zu „Heimat“

Würzburg. Heimat, das ist der Ort, an dem man Wurzeln hat, wo die Familie lebt, wo man seine Freunde trifft. Doch was verstehen Menschen ohne festen Wohnsitz unter dem Begriff „Heimat“? Das fragten sich Leandra Haag und Marietta Jakob von der Würzburger Hochschule für angewandte Wissenschaften. Sie begaben sich in die Wärmestube der Christophorus-Gesellschaft und ließen die Besucher erzählen, was sie mit „Heimat“ verbinden. Leandra Haag und Marietta Jakob wählten an der Würzburger Hochschule...

„Auch ich weiß, was Armut ist“

Sechs Flüchtlinge aus Syrien bereichern das Ehrenamtsteam der Bahnhofsmission

Würzburg. Alten Abdulrahman gehört zu jenen Menschen die man einfach gern haben muss. Die blonde Syrerin strahlt etwas unaufdringlich Herzliches aus, das sofort für sie einnimmt. So geht es auch den Besuchern der Würzburger Bahnhofsmission, wo Alten Abdulrahman seit März zusammen mit ihrem Mann ehrenamtlich arbeitet. Dass sie noch nicht perfekt Deutsch spricht, stört keinen der Besucher: „Die Menschen sind alle unheimlich nett zu mir.“ Alten Abdulrahman ist gemeinsam mit ihrem Mann Youssef...

Bestnoten für die Schuldnerberatung

Christophorus-Gesellschaft präsentiert Ergebnisse einer Würzburger Bachelorarbeit

Würzburg. Wie gut kommt die Schuldnerberatung der Würzburger Christophorus-Gesellschaft bei ihren Klienten an? Dieser Frage widmete sich Stephan Hohnerlein von der Würzburger Hochschule für angewandte Wissenschaften in seiner Bachelorarbeit. Das Ergebnis, das die Christophorus-Gesellschaft anlässlich der „Aktionswoche Schuldnerberatung – Starke Beratung braucht der Mensch“ präsentiert, kann sich sehen lassen: Der größte Teil der Klienten gibt den Würzburger Schuldnerberatern Bestnoten. ...

„Das hier ist meine Familie“

Seit 20 Jahren bietet die Wärmestube benachteiligten Menschen einen Rückzugsraum

Würzburg. Im Schach steckt Dieter M. alle in die Tasche. Denn Schach ist seine große Passion. „Zweimal habe ich schon im Verein gespielt“, sagt der 59-Jährige. Momentan allerdings hat er keinen Verein. Doch mit etwas Glück findet der gelernte Bäcker einen Spielpartner in der Wärmestube. Hierher kommt er schon seit 20 Jahren – so lange es die von der ökumenischen Christophorus-Gesellschaft getragene Einrichtung gibt. „Ich fühle mich fast so wie ein Gründungsmitglied“, meint der Würzburger. ...